Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
ASB Küstenkinder

Was uns ausmacht

  • Elternpartnerschaft

Eltern sind bei der Bildung und Erziehung der Kinder unsere wichtigsten Partner. Die Arbeit in unseren Kindertagesstätten lebt auch von einer aktiven Mitarbeit der Eltern und wird von uns ausdrücklich gewünscht.

Die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Eltern erfolgt mit dem Ziel, die Entwicklung der Kinder bestmöglich zu fördern, einen vertrauensvollen Umgang zwischen Eltern und Erzieher/innen zu schaffen und zu pflegen, die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken und das Expertenwissen der Eltern für Bildungsangebote zu nutzen.

In allen Kindertagesstätten finden 2 mal jährlich Elternversammlungen statt. Darüber hinaus werden Eltern in unseren Einrichtungen zu thematischen Elternabenden oder –Nachmittagen, zu Tagen der offenen Tür oder zur Teilnahme an Projekten und Veranstaltungen eingeladen.

Mit allen Eltern wird auf der Grundlage der systematisch geführten Beobachtungs- und Entwicklungsdokumentation einmal jährlich ein Entwicklungsgespräch geführt. Hier tauschen sich Eltern und Erzieherinnen zu den besonderen Stärken und Fähigkeiten der Kinder aus, erkennen aber auch Förderbedarfe und legen Fördermöglichkeiten fest.

Um unsere Eltern regelmäßig über alle Aktivitäten, besondere Vorhaben, pädagogische Angebote, gesetzliche Bestimmungen, Ansprechpartner für Unterstützungsmöglichkeiten in der Region usw. zu informieren, gibt es in allen Kindertagesstätten umfangreiche Informationstafeln und Aushänge. Außerdem nutzen wir hierfür auch Elternbriefe oder Elternzeitungen die teilweise gemeinsam erarbeitet werden.

Da uns die Zufriedenheit unserer Eltern sehr wichtig ist, werden in allen Kindertagesstätten regelmäßig Elternumfragen durchgeführt. Hier haben Eltern die Möglichkeit uns mitzuteilen, womit sie besonders zufrieden sind bzw. welche Hinweise und Anregungen sie uns zur Verbesserung der Zusammenarbeit geben möchten.

Eine besonders enge Zusammenarbeit gibt es in allen Kindertagesstätten mit den gewählten Elternräten. Hier nehmen Eltern ihr Mitspracherecht zu verschiedenen Thematiken wie z. Bsp. der Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption oder den Öffnungszeiten der Kindertagesstätte wahr.

  • Integration

Jedes Kind ist einzigartig und geprägt durch individuelle Entwicklungsbesonderheiten und Begabungen. Im Zusammenleben dieser unterschiedlichen Kinder liegen große Chancen für die Entwicklung jedes Einzelnen. Deshalb spielt in folgenden unserer Kindertagesstätten Integration von Kindern mit besonderem Förderbedarf eine besondere Rolle.

Ziel der Integration ist es, dass sich jedes Kind in der Gemeinschaft zurechtfindet und sich wohl fühlt. Hierfür wird für jedes Kind, das integrativ betreut wird, von einer Heilerzieherin ein individueller Förderplan erstellt. Die Umsetzung der Inhalte des Förderplanes erfolgt sowohl innerhalb der pädagogischen Angebote für die gesamte Gruppe aber auch durch individuelle Fördermaßnahmen unabhängig von der Gruppe.

In den integrativen Gruppen werden 15 Kinder, davon 4 Kinder mit Förderbedarf von einem/r Staatlich anerkannten Erzieher/in und einer/m Staatlich anerkannten Heilerzieher/in begleitet. Um für die Kinder eine optimale Entwicklung und Förderung zu gewährleisten, erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern aber auch mit beteiligten Therapeuten wie Logopäden oder Ergotherapeuten.

  • Qualität

Unser Qualitätsmanagementsystem umfasst die Steuerung aller Prozesse zur Gewährleistung der Zufriedenheit der uns anvertrauten Mädchen und Jungen, deren Eltern und Familien und unserer Mitarbeiter*innen. Es gewährleistet die Umsetzung der gesetzlichen Grundlagen und Richtlinien in den Kindertagesstätten und der Betriebsführung und integriert spezifische Verfahren zur internen Evaluation der pädagogischen Qualität laut KiföG § 10 a wie:    

QuiK → Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder

QUAST → Qualität für Schulkinder in Tageseinrichtungen

QuaSi → Qualität im Situationsansatz

TQ     → Träger zeigen Profil

Unser Qualitätsmanagementsystem wird überprüft anhand der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008.